Flurbereinigung 1980

Wie Wissersheim heute aussieht, die Feldwege um Wissersheim herum liegen und wie man in den Ort kommt, wurde maßgeblich bei der letzten Flurbereinigung beeinflusst.

Grundsätzlich wurden bei der letzten Bereinigung folgende Ziele verfolgt:
1. Verbesserung der Landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen
2. Verbesserung der Verkehrsverhältnisse
3. Verbesserung der kommunalen Infrastruktur
4. Verbesserung und Entwicklung des Landschaftsbildes
Heute würde man sofort auf Verbesserung der Ökologie beharren. Damals fasste man diesen Punkt aber unter Verbesserung des Landschaftsbildes.

In der Rangfolge lag der Punkt zwar erst an Rang 4, jedoch wurden hier die grundlegendsten Maßnahmen getroffen.
Zur Verbesserung des Landschaftsbildes und zur Sicherung des Naturhaushaltes wurden die Ortseingrünung verbessert, alle Gewässer bepflanzt, um auf diese Weise in der ökologische Bandstrukturen zu entwickeln, die ehemalige Wissersheimer Kiesgrube/Müllkippe wurde zu einer wichtigen ökologischen Zelle umgestaltet. Die künftige Pflege dieser Anlage werden Wissersheimer Reiter (heute erfolgt dies durch Mitglieder der IG historische Militärfahrzeuge) übernehmen.

Die Koordination der Maßnahmen wurde von einer Teilnehmergemeinschaft getragen. Deren Vorsitzenden Heinz-Adolf Ehser, Johann Kindgen und Christian Strack stimmten die Maßnahmen mit der Bevölkerung ab und ermöglichten innerhalb dieser Maßnahmen Flächenbereitstellungen für den Neubau der Kläranlage, Anlegung des Schützenplatzes und Errichtung eines zweiten Sportplatzes.

In Erinnerung an die Flurbereinigung wurde an der Vinger Straße hinter der Brücke ein Flurbereinigungskreuz errichtet. Aus diesem Kreuz wurde eine schwere Bronzeplatte, die die vier Jahreszeiten zeigte, etwa 2015 herausgebrochen und gestohlen. Falls jemand im Besitz eines Fotos ist, welches diese Platte sehr gut zeigt, bitte ich um Zusendung um eine Nachbildung herstellen zu lassen.

Die Pflege des Umfeldes übernimmt der Franz-Willi Weber. Er hat dort in Abstimmung mit dem Bürgermeister einen schönen Ort zum Verweilen hergerichtet. Vielen Dank!

Bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Carsten Vieth