Turnabteilung des Wissersheimer BSV

Von 1970 bis 1975 hatte der Wissersheimer Fußballverein eine Turnabteilung.

Im Jahr 1970 wurde die Turn- und Gymnastikabteilung mit 72 Kindern und 19 Damen gegründet. Den Vorstand bildeten Irmgard Wünsch, Agnes Keck und Else Küster.Es wurde geübt und trainiert.

Jährlich fand eine Klubmeisterschaft statt und man beteiligte sich an auswärtigen Veranstaltungen. Im Jahr 1972 nahm die Turnabteilung mit 17 Kindern am Bonner Spiel- und Turnfest teil.

Im Jahr 1975 musste die Turnabteilung dann leider aufgelöst werden, es fehlten an Turnhalle und Bus. In der Zeit der Erftstadt hatte diese den Busverkehr übernommen und eine Turnhalle gestellt. Deswegen und weil Frau Wünsch nach Lechenich zog, Frau Keck aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stand und Frau Küster alleine keine 72 Kinder trainieren konnte, wurde die Abteilung aufgelöst.

Angeschaffte Turngeräte im Werte von 3.000 DM gingen kostenlos an den Wissersheimer Kindergarten.Das Unverständnis über den Rückwechsel nach Nörvenich war groß. Die Wissersheimer wollten bei der Erftstadt bleiben, auch wenn es dann faktisch keine Wohnraumentwicklung mehr gegeben hätte da dort lediglich Lechenich, Liblar und Gymnich entwickelt wurden.

Was meint ihr, gäbe es die Abteilung heute noch, wären wir noch Erftstadt-Wissersheim?