Was macht man, wenn man noch Splitt vom Pflastern übrig hat?

Vor dieser Frage stand letzte Woche Philipp Porath aus der Jupiterstraße. Der Verbindungsweg von der Jupiterstraße zum Feld war arg verwildert und der Weg überwuchert.

Der Weg ist von Gassiegängern stark frequentiert.

Philipp griff zur Schaufel und sanierte den Weg auf eigene Faust. Nach zwei Tagen war er fertig.

Ich bin stolz auf diese Leistung!

Vielen Dank Philipp!

(CV)