Der letzte Schmied von Wissersheim

Wie gestern bereits erwähnt wurde Arnold Botz im Jahr 1946 zum Bürgermeister von Wissersheim gewählt. Arnold war im Hauptberuf Schmied. Er übernahm den Familienbetrieb von seinem Vater Heinrich Botz.

Die Familie hatte ihre Schmiede zuletzt in der Kanisstraße beim heutigen Reitstall Gilles. Vorher muss die Schmiede irgendwann einmal in der Oberstraße gewesen sein, da das Haus Oberstraße 9 (Godesberg) a Botze heißt. Vielleicht war damit aber auch das Haus zwischen der Oberstraße 7 (Heidbüchel) und Oberstraße 9 gemeint.

Hier stand einmal ein Fachwerkgebäude. Das Gebäude Oberstraße 7 nannte man a Schmette.

Damals wird es wohl weitere Schmieden in Wissersheim gegeben haben. In Wissersheim gab es viele Landwirte und Ackerer und somit wohl auch einen großen Bedarf an Hufeisen und sonstigen Schmiedegütern.

Bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Carsten Vieth